HONGKONG
Wong
Demokratie
Joshua
Aktivist
er
Jährige
Polizei
2014
Gesicht
Teilnahme
Studentenproteste
Demokratiebewegung
Anwalt
Festnahme
Kaution
Hongkong
Pressespiegel
Durchblick
Meer geht (n)immer
 
Appel30
harry5326
Ullebambulle25
Superburschi125
AKPudong23
Moritzlo23
shanghai1123
Benni-Hsinchu23
Alexander8223
Mysticlad23
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
28°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk (Gast)
10-aug-11
ausser: wo kann man Schaffotte kaufen?

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Der-rechte-Abschied-von-der-Politik/story/22710602
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
11-aug-11
sehr interessanter Artikel, wobei ich mir die Frage nicht verkneifen kann, was er auf einmal anfängt auf die amerikanische Linke Umzuschwenken,
Zeigt es doch mehr die Hilflosigkeit von den Regierenden
sozusagen das der 'Yes we can man' nothing can.
Auch wenn ein Obama angeblich deutsche Wurzeln gefunden haben will, wird aus Ihm noch lange kein Bismark.

Wie man unschlecht erkennen kann, leben die Amerikaner selbst in einer Traumwelt, sonst würden sie nicht Komiker und Schauspieler zu Präsidenten machen.

dibbuk was nützen Schafotte? spätestens nach den ersten erfolgreichen Einsatz, sollte man erkannt haben, dass damit nur neuer Terror geschaffen wurde, geholfen hat es bis heute noch nicht und da sind mal schlaffe 200 Jahre vergangen

Wenn man nicht weiß, wo das Herz der Hydra liegt, ist das alles nur sinnlose Arbeit
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
11-aug-11
Schafotte halte ich auch nichts von. Ich denke die fürchterlichste Strafe wäre kontrollierter und nachhaltiger Privilegienentzug.

Interessant im Artikel der Bezug auf TINA.

Frank
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk (Gast)
11-aug-11
Zum Teufel mit euch Warmduschern. Die Macht des Volkes kommt aus den Gewehrlaeufen, wie der Herr Oestliche Sumpfmuetze su sagen pflegte.
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
11-aug-11
Zitat dibbukZum Teufel mit euch Warmduschern.
Hahaha ...
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
11-aug-11
"kontrollierter und nachhaltiger Privilegienentzug."

Ohne Gewehrläufe wird das nichts!

Frank

P.S. Komm Du mir bloss nicht mit Warmduscher! :D
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen positive bewertungen:  2 (67%) 
negative bewertungen: 1 (33%)positive bewertungen:  2 (67%) 
negative bewertungen: 1 (33%)   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
11-aug-11
Tja dibbuk

wenn man sich dein Herkunftsland ansieht, da werden natürlich Helden geboren, da bekommt man schon Steine schmeißen im Kindergarten gelernt, aber ist auch wieder kein Wunder, der alte Boss hatte ja sogar den Friedensnobelpreis für erfolgreichen Terrorismus bekommen
:))))
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
11-aug-11
haaaa :)))))) ich lach mir nen Ast, hier wird gestrichelt, wem bin ich denn hier zu sehr auf die Füße getreten.
ist kein Thema ich habs gern gemacht
Wer Fragen stellt, muss mit Antworten rechnen. Wer einen Thread beginnt sollte auf postings gefasst sein :)

Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich,
dass sich vieles ändern lässt, bloß nicht die Menschen.
(nicht von mir)
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
12-aug-11
Zitat FrancoOhne Gewehrläufe wird das nichts!
Wenn sie denen, die nichts mehr haben, nichts mehr nehmen können, dann werden sie anfangen sich gegenseitig etwas wegzunehmen - erst dann rappelts im Karton.
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
12-aug-11
Freedom's just another word for nothing left to lose.
Janis Joplin Me &Bobby McGee

zu gut deutsch
Freiheit ist nur ein anderes Word, wenn nichts mehr übrig ist zu verlieren
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
12-aug-11
Eine Revolution ist ein völlig natürlicher Vorgang, genau wie der Tod eines Lebewesen. Er gefärdet nicht die Spezies als solche und ist für ihre Weiterentwicklung dringend notwendig.

Das (polare) demokratische System stützt denn auch auf dieser Erkenntniss seine von sich selbst wahrgenommene Suprematie über andere gesellschaftlichen Organisationsformen, weil es glaubt diese notwendigen Iterationsschritte zu implementieren.

Genau dies ist aber nach dem Tenor des Artikels nicht gegeben. Wir stehen einer statischen Regierungsform gegenüber, die sich TINA nennt. Welche Regierung jeweils sagt, es gäbe keine Alternativen, ist dabei unerheblich. Und Tina ist dabei die Repräsentantin des Kapitals. Schafft es die westliche Demokratie nicht, sich aus dem Binom Kapital/Demokratie zu lösen, wird sie gemeinsam damit untergehen. Die forcierte Entwicklung der Technologien, die zur In-Schach-Haltung der Bevölkerung notwendig sind, ist nur ein kleiner Baustein dabei TINA an der Macht zu halten.

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Jean-Jacques Rousseau

Erstaunlich finde ich immer wieder, wie sehr Menschen Sauereien verteidigen und sogar mitmachen, obwohl ihre eigene wirtschaftliche Interessensphäre, wenn überhaupt, nur marginalen Nutzen daraus zieht, den indirekten mit einbezogen.

"Das Abendland mit seinen Werten ist in Gefahr!" heisst es so oft auch aus dem Mund von Leuten, die dann anschliessend im Bunga-Bunga-Keller von Berlusconi zur Show gehen.

Frank
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
12-aug-11
was wills du revolutionieren? Bunga Bunga für ALLE!!!???
oder wie der Mob in London...... oder wie die Meuchelmörder in Libyen?
wenn solche an die Macht kommen, wird die Welt garntiert nicht besser

was TINA ist , sagt mir absolut nix, aber wenn das mit den Bilderbergern zu tun hat, dann gebe ich dir Recht.
Nur das ist ein weltweites Problem, welches nicht von einzelnen Staaten gelöst werden kann
Ein neues Weltwährungssystem, könnte das Problem abschwächen jedoch bezweifle ich, das die Personen die es kreieren werden daran interessiert sind, dieses neue System zum Wohle der Allgemeinheit gestalten.
Vielleicht sind nächstes Jahr einige Chinesen auch bei den Bilderbergern eingeladen oder waren es schon.
Die Schweiz soll ja jetzt, in dieser Richtung was angefangen haben.( mit negativ Zinsen) inwieweit das real ist kann ich nicht sagen.
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
12-aug-11
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.«
David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

"Globalisierung ist nichts anderes als die Amerikanisierung der Welt"
Hennry Kissinger


das sagt nur einen kleinen Teil, von dessen allen. wenn man dann selbst noch einige Dinge in Zusammenhänge fasst, sieht das alles noch viel krimineller aus
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk (Gast)
12-aug-11
Ein bischen den Zockermarkt eingedaemmt mit dem voruebergehenden Verbot der Leerverkaeufe. Fuer was braucht man die, wem nuetzen sie?

Befoerdern die Gewinne den Lebensstandard der Bevoelkerung? Wohl nicht. Wem nutzen sie im besten Fall? Dem Zocker. Und wer wird zur Kasse gebeten, wenn der Zocker sich verzockt hat? Der Steuerzahler.

Den Kropf sollte man ganz schnell abschneiden. Das tangiert die Realwirtschaft nicht im mindesten und beeinflusst auch nicht das Leben der Buerger. Dass vielleicht einige dann aus dem Fenster oder in den Main springen, so what?: wo gehobelt wird, fallen Spaene.

Es ist an der Zeit das Goetzenbild "Finanzwirtschaft" vom Sockel zu holen. Vielleicht mal im Pentateuch nachlesen, Stichwort "goldenes Kalb".
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
12-aug-11
@dibbuk :D:D:D

ich wills nicht schreiben :D:D:D

Hauptsache du weißt was du da schreibst

ich will nicht rassistisch sein :D
 
 
aw: nichts hinzuzufuegen   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
12-aug-11
Die Ungleichgewichte der "Finanzwirtschaft" haben auch in der Realwirtschaft ihr Abbild.

Eine weiteres Bildnis ist die Zahl der Bestie im Antlitz eines jeden Menschen.

Frank
 
 
(thread closed)

zurück übersicht