HONGKONG
Festival
Schamrock
Aktivisten
Polizei
Dichterinnen
Welt
Aufwand
Medienunternehmer
Diamant
Herausgeber
Tage
Brücke
Flucht
Bühne
Stream
Hongkong
Pressespiegel
Jetzt
abstimmen
Durchblick
Meer geht (n)immer
 
Basti521110
 
harry53107
 
Ahsoka105
TobiasBS104
dongerdxb104
Powertwin103
JanRi103
rehauer101
shanghai11101
 
opauli2004100
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
25°C
Wetter
premium jobs

Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
BVG (Bundes-Verfassungs-Gericht)   guter beitrag schlechter beitrag
Kraut (Gast)
07-sep-11
Das BVG hat die "Euro-Rettung" bestätigt...

Die Euro-Einführung war ein VORSCHNELLES und MIßORGANISIERTES Unterfangen. Innerhalb kürzester Zeit hat man versucht ca. 500 Millionen Menschen! in ein Unterfangen zu pressen, welches NORMALERWEISE die Arbeit mehrerer Generationen darstellt.
Eine vom Prinzip her ähnliche Vorgehensweise kennt man von der KP China. Unausgegorene Ideen sollen innerhalb WENIGER JAHRE umgesetzt werden, OHNE RÜCKSICHT AUF VERLUSTE. Feuchte Träume der Verantwortlichen. Unsägliche Hypertrophie.

Einfache Leutchen sind durch Protektion und/oder den Einsatz ihrer Ellenbogen auf Posten gestellt worden für welche sie nicht gebacken sind, welche die Gesamtzusammenhänge nicht überreissen.
 
 
aw: BVG (Bundes-Verfassungs-Gericht)   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
07-sep-11
Grundsaetzliches erstmal war der Euro kein vorschnelles und missorganisiertes Unterfangen.
Eine Gemeinschaftswaehrung war schon in den Koepfen der Gruender der Europaeischen Gemeinschaft, als sie noch wenige Laender als Mitlgieder hatten, da gab es nicht einmal eine elektrische Schreibmaschine. Die EG weitete sich aus und ein Vorspann der Gemeinschaftswaehrung wurde mit dem Ecu gestartet, der aber schnell wieder verschwand. Besonders aber Deutschland und Frankreich schmiedeten seit jeher Plaene and legten Grundsteine, die eine Waehrungsunion moeglich machen sollte. usw. usw.
Als es aber dann soweit war, gabs leider Regierungswechsel in beiden Laendern und Kriterien fuer eine Aufnahme von Kanditaten wurden nur halbherzig verfolgt. Es wurden zuviele Augen zugedrueckt. Nicht ohne Grund hatten die Briten keinen Bock auf den Euro gehabt. Eine Waehrungsunion mit den Suedlaendern, die nicht einmal einen Drittel der Wirtschaftsleistung der EU ausmachen? Dazu kommt noch hinzu das viel getrickst worden ist, klarer ausgedrueckt beschissen.
Und selbst da hat man fahrlaessig weggesehen. Die Konsequenzen erleben wir heute.
Aber auf eines ist man nie auf einen Konsens gekommen. Um eine gemeinsame Waehrung stabil und aufrecht zu erhalten benoetigt man eine gemeinsame Finanzpolitik, kontrolliert von einer Behoerde an einem Ort. Dafuer war man aber doch zu nationalistisch und befuerchtete Einschnitte in seiner eigenen innerlaendlichen politischen Macht. D.h. wenn du nicht mehr eigens Herr bist ueber dein Geld und Mama fragen muss ob du fuer das soviel Geld ausgeben darfst, dann hast du keine Freiheit ueber deine eigene Politik in deinem eigenen Land.

Aber Summa Sumarum, Deutschland hat nicht wenig vom Euro profitiert in diesen 10 Jahren.
 
 
aw: BVG (Bundes-Verfassungs-Gericht)   guter beitrag schlechter beitrag
Westerwave
09-sep-11
"Die EG weitete sich aus und ein Vorspann der Gemeinschaftswaehrung wurde mit dem Ecu gestartet, der aber schnell wieder verschwand."

Der ECU verschwand mit der Einfuehrung des Euro am 1.1.99 ganz planmaessig und es gab ihn genau 20 Jahre.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht