HONGKONG

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
agnes
03-jun-04
hallo alle,
koenntet ihr mir vielleicht erklaeren, was Offenlegungsschrift ist. hat das mit Patent zu tun?
und sind Biegeeffkte und Kruemmerung dasgleiche?
danke im voraus fuer eure Auskuft.
Agnes
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
Germanistikus 7
03-jun-04
http://www.patentinformationen.de/info2.htm

Biegeeffkte und Kruemmerung?

Bei solchen Fragen sollte man immer auf die Buchstabierung achten. Sollte es sein:

Biegeeffekte und Kruemmung?

Bei solchen Fragen wuerde ich auch Umlaute schreiben:

Biegeeffekte und Krümmung?

Ah! Nun sieht man das es klar nicht das gleiche ist.

Und was hat das mit Shanghai zu tun?
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
agnes
03-jun-04
@Germanistikus 7
zuerst danke fuer deine Vorschalege.
zweitens moechte ich sagen, ich mag auch Woerterspiel. aber leider nicht in diesem Fall. ich bin noch nicht so doof, die verschiedenen zusammensetzung der Woerter nicht bemerken zu koennen.:-) hier meine ich dass biege und kümmerung diegeliche bedeutung haben...
drittens uebersetze ich gerade einen Text fuer einen freund, der in shanghai arbeitet. deswegen geht dieser geschaeft schon einigermassen um shanghai, oder?
trotzdem danke noch mal.
agnes
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
Germanistikus 7
03-jun-04
Du bist hier absolut off topic. Macht nicht. Ich denke du bist Chinesin, dann ist die Frage OK (aber immer noch off Topic).

Biegeeffekte - ein Effekt der durch ein Biegung entsteht (z.B. Kruemmung, Verformung, Erwaermung, Brechen, usw.)

Krümmung - Etwas was nicht gerade ist, z.B. eine Banane hat oft eine Kruemmung.

Die Kruemmung kann ein Effekt des biegens gewesen sein.
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
03-jun-04
Offenlegunsschrift meint wenn es um ein Patent geht die Offenlegung also ab dem Zeitpunkt wann das Patent mit seinem Inhalt beim Patentamt eingesehen werden kann. Du hast in einer Patentanmeldung immer das Anmeldedatum und dann das Offenlegungsdatum mit entsprechender Offenlegungsschrift

Zum deinen Worten. Schreib doch mal aus welchem Bereich dein Text kommt.
Mechanik Maschienbau wie oben beschrieben

Wenn es um Optik oder Quantenphysik geht meint Krümmung halt was anderes. Man würde dann aber so weit ich aus meinem Studium noch weis nicht vom Biegung sondern Beugung ( z.B einer Wellefront) sprechen.
Es ist halt wie im Englischen auch du musst wissen zu wlchem Toppic dein Text gehört (hier eindeutig offtopic)
Beispiel interface macht ja wörtlich übersetzt im deutschen auch nur einen spassigen Sinn so etwa Zwischengesicht aber inder Computersprache eben eine Art von Schnittstelle
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
PaterBraun
03-jun-04
@Agnes:
Eine Offenlegungsschrift hat definitiv etwas mit Patenten zu tun. Wird in der BRD ein Patent angemeldet, dann gibt das Patent- und Markenamt der BRD (Muechen) eine Offenlegungsschrift (meist 1,5 Jahre nach Patentanmeldung) heraus. Somit wird das Patent der Oeffentlichkeit zugaenglich gemacht. Ist schon Jahre her, aber muesst noch so stimmen.
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
stevetianjin
03-jun-04
Ich habe vor einigen Jahren selbst leidvoll erfahren müssen, wie schwer man sich mit einer Patentanmeldung tut.

Die Anmeldung allein gibt nur eingeschränkten und vorläufigen Schutz.

Hat das Patentamt den Antrag geprüft (noch nicht als Patent zugelassen), erfolgt die Veröffentlichung und die "Offenlegungsschrift" kann von jedem Interessierten eingesehen werden.

Dieser Zeitpunkt ist für alle Antragsteller sehr kritisch, weil professionelle Firmen in Sachen "Patentspionage" aktiv sind und vor allem die Mitbewerber systematisch alle neuen Veröffentlichungen überprüfen.

Oft ist dann der Traum von einem Patent und der erhofften Verwertung ausgeträumt, weil ja das Patentamt nur selten Kenntnis davon hat, ob das Produkt nicht schon längst "Stand der Technik" ist. Mitbewerber erhalten somit die Möglichkeit zur Intervention und können das Verfahren stoppen, wenn sie das Produkt/die Idee als bereits bekannt dem Patentamt melden.
Selbst wenn das Produkt am Markt noch nicht existiert, kann das Verfahren blockiert werden, wenn nämlich nachgewiesen wird, daß der Anmeldende die Idee bereits vor dem Termin der Offenlegung anderweitig veröffentlicht hat. Dann gilt dies als Beweis dafür, daß es bereits "Stand der Technik" war und man kann allenfalls noch einen Marken-/bzw. Gebrauchsmusterschutz anmelden.
Eine perfide Art der Desillusionierung von Entwicklern und Tüftlern betreiben vorwiegend die führenden Technologiekonzerne, indem sie die Offenlegungsschriften durchforsten und auf Verwertbarkeit hin überprüfen, dann diese Produkte in den eigenen Entw.-abteilungen leicht verändern und sodann eigene Patente anmelden.
Dies spart Aufwand für Forschung und Entwicklung.
Nur selten werden erteilte Patente von Einzelpersonen verwertet, da meistens bereits die Rechte an den Arbeitgeber oder sonstige Profis abgetretenen wurden.
Die Offenlegung bringt auch das Problem der Übersetzung mit, denn eine Patentanmeldung erfolgt nicht automatisch weltweit, sondern nach Ländergruppen.
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
stevetianjin
03-jun-04
Ein "Biegeeffekt" ist wahrscheinlich die Beschreibung des Zustandes oder die veränderte Eigenschaft eines Produktes oder eines Materials, der sich durch den physischen Vorgang des "Biegens" ergibt. Auch kann die eigentliche Funktion des Produktes/Materials durch Biegen verändert werden (z.B. ein Rohr).

Die "Krümmung" halte ich für den Zustand eines Materials, also die Form, welche sich aus einer Materialbearbeitung ergeben kann (soweit nicht schon natürlich vorhanden).

Ein Biegeeffekt wird theoretisch vorausberechnet oder angenommen, während eine Krümmung wohl den bereits vorhandenen Zustand beschreibt.

Gibt es in dem Text auch die Frage nach dem "Krümmungseffekt"?

Und was heißt das dann in Mandarin?
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
03-jun-04
...fast wie heiteres Beruferaten ! Nee, auch keine Ahnung, aber 'mal so:

"Biegung" und "Kruemmung" werden beide synonym mit ein und demselben Wort (wan1qu1) im besagten "kleinen Gruenen" (Handwoerterbuch dts.-chin./chin.-dts.) verwendet.

Der Biegeeffekt ist wohl kein terminus technikus, sondern vermutlich eher eine Beschreibung eines Effektes der nach dem Biegen auftritt. Ein Biegeeffekt ist z.B. die Materialausduennung am kurvenaeusseren Teil eines Rohres, bzw. die Materialverdichtung am kurveninneren Teil. Also dann z.B. ist der Satz moeglich: "Wenn die Kruemmung zu gross/stark wird, kommt der Biegeeffekt umso staerker zum Tragen."

Solange sich Agnes allerdings so hartnaeckig weigert uns hier einmal den Kontext darzustellen, bin ich gespannt auf die naechste Raterunde.
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
stevetianjin
03-jun-04
"Welches Schweinderl hätten Sie denn gerne?"
(das verstehen nur die ganz, ganz alten Leute hier im Forum)

Ich hatten schon die Hoffnung, wir könnten uns nun wieder wichtigeren Themen zuwenden und sozusagen "die Biege" machen.

Noch ein paar von den lustigen Beiträgen und ich "krümme" mich vor Lachen.

Prinz, Deine Erklärung war die Beste!
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
03-jun-04
Da kam einmal die Agnes an,
kam mit sonner dollen Frage an - mann !

Kam auch sogleich der Germanistikus
und versucht den ersten Schuss.

Knapp daneben ist leider auch vorbei,
ausserdem hat’s nix zu tun mit unserem Schang-hai.

Sacht das Agnes: Bin doch nicht doof,
soll der Germanist doch kehr’n den eig’nen Hof !

Der Peter laesst es gleich noch patentieren,
was den Pater tut genieren.

Auch der Steve biegt kraeftig an dem Rohr,
das seine gerade Linie schnell verlor.

…denn er kam mit starken Haenden,
um das Rohr doch gluecklich noch zu wenden.

Und als ich noch tat den Senf dabei
wurde es ein entzaubert’-krummes Kolumbus-Ei.

Gekruemmt an allen Orten
und das allein mit Worten !

Nur ruhig schlafen kann die Agnes nicht,
denn immer weiter geht das Gedicht.

Da erscheint der Robert Lemke mit den Schweinen
und uns haelt hier nix mehr auf den Beinen.

Es fehlen noch Anette, Guido und der Hans
Oder noch der Rosenthal der kleinere der beiden Hans ?

Hurra und keinen haelt’s auf dem Sitze:
Sie sind der Meinung, das war Spitze !
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
stevetianjin
03-jun-04
Hey Prince,

wenn Du im Job nur halb so gut bist wie im Dichten, Respekt!

Meine Mädchen hauen mir schon auf die Finger, weil ich kaum noch meine Arbeit mache.

Gut gelungen, auf zum nächsten Gefecht.

Steve
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
Petermedia
04-jun-04
@kleiner Prinz

Das war spitze.
Wenn die Agnes nichts mehr sagt dann machen wir halt daraus ne Saalfrage Die zehn Schweinerle auch schon voll.

Ich hätt mal wieder Lust auf`n blauen Bock und oje Wum fehlt auch noch.

Ich wünsch alle Hobbygermanisten und Patentisten ein schönes Wochende.

Ach Prinz wie wäre es bei dir mir Dichterfleisch wenn wir uns mal endlich treffen.
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
agnes
04-jun-04
@alle

war gestern nicht mehr im forum deswegen habe ich auch nicht geantwortet. erstmal sorry.

habe gestern abend jedoch so gut geschlafen "wie ein stein" und bin erst vor einer stunde aufgestanden. guten morgen, alle!

die offenlegungsschrift geht um "die Platten aus Granit bzw. Marmor verklebt mit Alucobondverbundplatten". die dienen zum grillen, glaube ich.

im tezt steht noch: (ungeachtet möglicher Biegeeffekte und Krümmungen der Platten, welche bei der Produktion entstehen)

in meinem verstaendnis sehen Biegeeffekte und Krümmungen gleich aus. deswegen habe ich nach dem unterschied gefragt.

hoffetlich wird alles von mir aus klargemacht.

vielen dank an alle.

ein schoenes wochenende noch.

agnes
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
Neu in SH
04-jun-04
"ungeachtet möglicher Biegeeffekte und Krümmungen der Platten"

So richtig Sinn macht der Text nicht. Eines der beiden Woerte wohl voll gereicht.
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
tk
04-jun-04
@agnes
Meiner Meinung nach ist in diesem Fall die Kruemmung ein spezifischer Biegeeffekt (wohl der offensichtlichste...). Materialschaeden, wie etwa kleine Risse koennten ebenfalls hinzu kommen. Von daher ist es vielleicht sinnvoll, entweder nur die Biegeeffekte zu erwaehnen oder die Kruemmungen als Beispiel anzugeben.

- "ungeachtet möglicher Biegeeffekte (z.B. Krümmungen) der Platten..."

Sprich den Verfasser aber besser vorher auf die Aenderung an...

Gruss,

Thomas

P.S. Biegung ist ein dynamischer Vorgang und wird durch eine Kraft verursacht. Kruemmung kann die statische Folge sein (wenn das Material im plastischen Bereich verformt wird).
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
tk
04-jun-04
noch eine kleine Korrektur:
Kruemmung kann EINE statische Folge sein...
Ehe die Erbsenzaehler zuschlagen... ;-)
 
 
aw: hilfe bei Woertererklaerung   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
04-jun-04
...Erbsen nicht nachgezaehlt, aber klingt plausibel !

...hier aber 'ne neue Erbse:
Diese Alucobondverbundplatten sind ja Sandwichkonstruktionen mit einem Plastikkern zwischen zwei Aluplatten. Sie kann man vielfaeltig einsetzen. Ich kenne sie z.B. aus der Malerei. Habe sie hier aber auch schon 'mal bei der Verkleidung von Saeulen gesehen und dabei auf der Aussenseite einfach nur mit einem frei waehlbaren Farbueberzug. In Zusammenhang mit Agnes posting koennte es sich aber dann auch z.B. um einen gewuenschten Effekt durch die Biegung/Kruemmung der Platten handeln, also ein GEWOLLTER Effekt und kein Produktionsfehler, oder eine Toleranz der Glattheit.
Ist ja von Verklebung der Marmor-/Granitplatten mit der Alucobondverbundplatte die Rede. Letzteres allein vielleicht dafuer - und das waere dann das Neue/das Patent an der Sache - um die Granitplatten schnell und sicher einfach in eine Tragestruktur der Saeulen quasi einklingen zu koennen.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht