Online-Stammtisch in
HONGKONG
Aktivist
er
Joshua
Wong
Diamant
Millionen
Euro
Karat
Gefängnis
Kaution
Beste
Flucht
Medienunternehmer
Herausgeber
Festnahme
Hongkong
Pressespiegel
Jetzt
abstimmen
Durchblick
Meer geht (n)immer
Basti52197
 
harry5395
TobiasBS95
 
JanRi92
dongerdxb90
 
opauli200489
Appel89
Ahsoka88
Hennes8688
Bob186088
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
24°C
Wetter
premium jobs

Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
call by call---01015
17-dez-04
@ alle ----------------------------------------------------------

leute ich kann euch verstehen .


wählt die 01015----0086-----

die nehmen schon seit monaten
3,3 c/min

und wenn ihr eine andere nehmt immer hören was die minute kostet wird angesagt durch stimme.
sollte die stimme fehlen ---s o f o r t auflegen
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
RA
18-dez-04
>§119 BGB (Anfechtbarkeit wegen Irrtums)
Das geht mit Sicherheit nicht weil das Gespraech ja kein Irrtum war, sondern du lediglich die Gebuehren nicht versanden hast. Das sich die Gebuehren taeglich aendern koennen sollte eigentlich jedem bekannt sein.
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
18-dez-04
@RA?
Herzlichen Glueckwunsch zu der tollen Erkenntniss.

Stell Dir mal vor, DU haettest aus lauter Unachtsamkeit dieses eine Mal vergessen auf dem Internet nachzuschauen, wo der Preis liegt.
Und stell Dir dann mal vor der Preis waere nicht nur 1 Euro irgendwas sondern 16.000 Euro pro Minute und Du haettest Dich eine halbe Stunde gut unterhalten.

Das waere jetzt jenseits jeder Grenze sittenwidrig. Ich bin aber der Ansicht, dass die Sittenwidrigkeit dabei gar keine Rolle spielt.

Nach Treu u. Glauben kann es nicht angehen mit einem Preis rechnen zu muessen, der existenzgefaehrdend sein kann.

Frank
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
RA
18-dez-04
Franco
Da hilft deine Uneinsichtigkeit wenig. Du kommst mit §119 vor Gericht nicht durch. Denk dir was anderes aus. Deine Chancen stehen aber eher schlecht.

Der ganze threat zeigt aber das man wirklich genau zuhoeren was es kostet. Hab ich bisher auch nicht getan.
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
18-dez-04
Es geht ja nicht ums zuhoeren. Es wurde ja gar keine Preisangabe gemacht. Genau das ist doch der Punkt. Keine Ansage, und dann etwas das voellig aus dem Rahmen faellt.

Frank
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
fakten schaffen
19-dez-04
@alle


call by call---01015 hat doch einen vorschlag gemacht
probiert es doch aus !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11


hier wird diskutiert wie bei unseren schläfrigen politikern in bonn...mensch leute nach vorne
gehen und weiter gehts....


und guckt ihr auch nach hinten wenn ihr vorwärts lauft.....


alles auf gehts
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
19-dez-04
Moin,

ich habe den Fall mal in einem Forum beschrieben, wo es um Recht geht:

http://www.juracafe.de/cgi-bin/forum5/main_config.pl?read=26410

Frank, warum meinst du, dass Treu und Glaube dabei überhaupt wirkt? Wenn die Tankstellen die Preise im Laufe der Zeit über 20% erhöhen, kannst du ja auch nicht damit argumentieren.

Und du informierst dich ja auch erst vor dem Tanken und nicht erst an der Zapfsäule.

Zaijian
God
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
19-dez-04
Treu u. Glauben, weil der Preis nicht bekanntgegeben wurde. Das ein Preis zu entrichten ist, ist klar. Nur wie hoch der sein darf, muss sich nach Treu u. Glauben richten.

Wenn die Auslaender in Italien auf die Autobahn auffahren, dann haben sich fast alle nicht ueber die geltenden Tarife informiert. Es wird Ihnen aber auch nicht bekanntgegeben. Man akzeptiert also den aktuellen Tarif ohne ihn zu kennen.

Darf man durch so ein durchaus normales Verhalten in existenzbedrohende Situationen laufen. Nein. Das darf nicht. Wenn es denn tatsaechlich rechtens sein sollte, ist es ein Armutszeugniss fuer die Gesetzeslage.

Vielleicht koennte man Arcor sogar anzeigen, weil sie ohne die notwendige Konzession ein Gluecksspiel betreiben/betrieben haben.

Mit marktkonformer Leistungserbringung, die selbstverstaendlich bezahlt werden muss hat das doch wohl gar nichts mehr zu kriegen.

Als kleiner depperter Buerger erwarte ich von einem modernen Rechtsstaat, dass Normen existieren, die mich vor soetwas schuetzen.

Ja. Ich habe blaue Augen.

Frank
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
19-dez-04
Kommt mal runter.
Erstens stellt sich die Frage warum der Preis so niedrig war. Wie schon o.gp. hatten wir das Problem schon vor einem Jahr.
2.Juristisch lässt sich da nichts machen solange der geforderte Preis im der Spannweite alle Anbieter liegt, also auch der deutschen Telekom.
Arglistig oder sittenwiedrig wäre es evtl. allenfalls wenn mit dem niedrigen Preis massiv geworben wurde und dann willkührlich umgestellt wurde.
Ob man in Zukunft einem Unternehmen, dass so eine so unsensible Preispolitik fährt um kurzfristig Gewinne einzufahren, sein Vertrauen schenken soll steht auf einem anderen Blatt. Man kann doch Arcor ja auch bewusst meiden und zwar in allem.
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
20-dez-04
Hinzu kommt ja, dass man selber nicht Arcor nutzen muss, sondern man wählt sich ja bewusst dort ein. Ich finde auch, dass es die Pflicht des Nutzers ist sich zu informieren. Denn wenn dem so wäre wie du das schreibst Frank, dann würde der Grundsatz "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" ad absurdum geführt werden.

Das Beispiel mit der italienischen Autobahn beschreibt einen monopolistisch geprägten Markt. Das mit den Call-by-Call Anbietern ist extrem polypolistisch. Um mal bei unseren Landsleuten zu bleiben. Du kannst doch nach dem Verzehr einer Pizza nicht sagen, dass die Preiserhöhung um 100% (es essen seit Monaten nur noch Stars dort.) gegen treu und glauben verstößt, nur weil du immer blind die Pizza Napoli bestellst ohne in die Karte zu gucken.

Die ganze Welt redet von (Wahl-)Freiheit und wenn dann mal die negativen Seiten kommen, dann wird sofort der starke und alles regulierende Staat gerufen. Das passt nicht.

Man wird dem Verbraucher schon etwas wie Informationspflicht zumuten dürfen. Und wenn jemand einfach eine Nummer aus der Erinnerung wählt, weil er/sie zu faul war um die günstigste Nummer herauszufinden, dann darf diese Person sich nicht auch noch rausreden, dass sie ja nicht zum günstigen Tarif telefoniert hat.

Wie PM schon geschrieben hat, die Preiserhöhung wurde schon vor langer Zeit durchgeführt. Man kann Arcor ja nicht noch dafür haftbar machen, dass die mal einen anderen Preis hatten. Ich glaube aber auch, wenn Arcor 10 Euro die Minute nimmt und damit x-fach teurer ist als alle anderen zusammen, wäre das immer noch OK. Schließlich wählt man sich aktiv in das Netz von denen ein. Informiert man sich nicht zuvor über den Preis ist es (grob?) fahrlässig.

Zaijian
God
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
tlo
20-dez-04
eine frage: weiss jemand, wann genau oder in welchem zeitraum arcor diese preiserhöhung durchgezogen hat? danke
 
 
aw: Totale Telefonie Abzocke   guter beitrag schlechter beitrag
fakten schaffen
20-dez-04
@alle

warum diskutiert ihr so sinnlos.

die kosten werden immer mitgeteilt bevor die verbindung aufgebaut wird zum gesprächspatner.

wenn die ansage nicht erfolgt was unfair ist gegenüber
dem kunden kann der anrufer einfach wieder auflegen
statt hier energie für diskussionen auszuüben.

leute macht euch das leben nicht schwer.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht