HONGKONG

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
gauss
20-mai-04
Zur oben angefuehrten Statistik ("41% der Erwachsenen leben von Transferleistungen")moechte ich in etwa die Groessenordnungen der Einzelposten angeben:
Deutschland hat ca. 82.5 Mio Einwohner wovon ca. 67.7 mio Erwachsen sind (=100%).
Ca. 22.4 mio erhalten Rentenbezuege aus der Rentenversicherung (=33%)
Ca. 4.5 mio sind arbeitslos, wovon wohl die meisten Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe erhalten (=6%)
ca. 2.7 mio erhalten Sozialhilfe (=4%)
Ca. 0.45 mio erhalten BafoeG (=0.6%)
Ca. 0.3 mio sind Assylanten die auch leben muessen (=0.4%)

Summe =33+6+4+0.6+0.4=44%

Die Differenz wird wohl daran liegen, dass einige der Arbeitslosen, Sozialhilfempfaenger, etc. unter 18 sind......
Egal: Es gibt die Groessenordnungen wieder.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
20-mai-04
@Gaus danke hatte sowas aehnliches schon vor wusste allerdings nicht die genauen zahlen und hatte keine Zeit sie zu finden.


Kurz ein paar super pingelige Kritiken damit Tartuffe zufrieden ist:
Die Asylanten musst du raus nehmen da sie keine Deutschen sind oder?
Obwohl der Staat sie finanziert, aber es heisst ja "41% aller dt. Erwachsenen".

Problematisch ist das auch die jenigen aufgefuehrt sind die z.B. nur teilweise vom Staat leben. Ein Bafögempfänger der z.B. nur 20 % bekommt oder so. Da ist es nicht ganz stimmig. Ich kenne jaemanden der bekommt im Monat eine zweistellige Summe...
Aber selbst wenn man grosszügig schaetzt kommt man immer noch auf irgendwas von 40% Ist ja im Prinzip egal auch wenns nur 35% Przent wären das ist verdammt viel. Im Prinzip bezahlt jeder Arbeitnehmer eben einen anderen Erwachsenen mit. Das kann nicht funktionieren, wenn man noch Kinder hat oder haben will.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
pater heinrich
20-mai-04
also, das liegt aber auch an der niedrigen Geburtenrate! Man sollte die Frauen anspornen, wieder mehr Nachwuchs in die Welt zu setzen!! Damit ließen sich alle demografischen Probleme lösen!
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
21-mai-04
hoho, die Frauen anspornen. Mein lieber Pater fangt mit den Nonnen an, die haben noch genug potential.
Fragt sich wie du Frauen anspornen willst. ;-) Wie war das noch mal mit den Bienen und den Blüten?

spornen heisst ja "1.in Bewegung bringen"

du hast schon recht man setzt sich in Bewegung.

"2. stimulieren" klar man muss stimulieren!

"3.beleben" das Beleben kommt dann mit der Verschmelzung,

"4.in Gang setzen" kommt vor dem Beleben,

ankurbeln, reizen, aufstacheln, animieren, antreiben,

anstacheln!!!!

Das Problem kann nicht durch "Anstachelung" der Frauen geloest werden, aber durch die veraenderung der Rahmenbedingungen ist es vielleicht attraktiver für Familien Kinder zu bekommen. die Frauen sind doch nicht alleine Verantwortlich fürs Kinderkriegen. Dazu gehören gescheite Rahmenbedingungen.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
derHenne
21-mai-04
ok ok ich verstehe schon warum mein letztes posting geloescht wurde, hatte halt nicht besonders viel tiefgang..
wbei ich der meinung bin das eure pseudo interlektuellen kindergarten mezeleien auch nicht mehr substanz haben.
ich hab ja schon viel zeit, zeitweise, da kann ich a nur neidisch sein auf euch, das ihr die zeit und ueberschuessige energie habt !! ich wunschte echt ich waere so agil, allerdings wuesste cih mit der energie was konstruktiveres anzustellen.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
lu peng
21-mai-04
@henne
sei froh das du nicht soviel mist schreiben kannst, sonst wuerde man von dir auch ein anderes bild haben. mir kommen das ganzen sinnlose und inhaltlose gesülze wie spanwerbungen vor, aber mit einem gravierenden unterschied: "man kann sie hier leider nicht loeschen"
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
pater heinrich
21-mai-04
die getäfelten nonnen willst du wohl gern vernaschen, mein lieber xiaojo. ne ne, mein lieber. mach erst mal deine hausaufgaben in suzhou!
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
21-mai-04
Ich dachte weniger an mich selbst als an die mögliche Fortpflanzungsstrategie der Katholischen/protestantischen Kirchen, wenn der Pfarrerschwund weiter anhaelt. Spätestens in ein paar Jahren wird die Katholische Kirche sich gedanken machen muessen wie sie das Wort gottes weiter predigen wollen. Dann hilft nur noch internes Wachstum oder der holografische Pfarrer. Ich denke man muesste Pfarrer züchten damit liese sich einiges Lösen. Ich rufe alle Pfarrer, Pater, Nonnen, Mönche,usw. auf: "lasst euren Lenden freien lauf". Der Papst sollte mit gluehendem Bsp. voran gehen.

In Suzhou gilt die Chinesische Kultur. Die akzeptiere ich total. Dafür schätzen mich die Eltern meiner Freundin sehr. Das bedeutet mir um einiges mehr.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
21-mai-04
@henne "allerdings wuesste cih mit der energie was konstruktiveres anzustellen"

was denn? Ich habe nichts zu tun bin Arbeitslos und vegetiere vor mir her.
für ein Posting brauche ich vielleicht 30 sek.

Warum wurde dein Posting geloescht? Ich halte die Administration des Forums hier für total komisch ja irgendwie schon lustig. Ich habe sozusagen Narrenfreiheit hier. Ich könnte hier jeden Beleidigen und werde nicht gesperrt obwohl ich mich so danach sehne *seufz*. Selbst wenn ich z.B. zu einem anderen Poster "mastubierendes stück scheisse" sagen würde oder so nichts würde passieren ausser das man im besten Fall z.B. mein Posting loescht. Ich geniesse meine neue Freiheit natuerlich ;-) danke Jabba(!)
Du musst einfach nur genug Mist posten, dann bekommst du auch Narrenfreiheit von den COADS. Tja und wer an den Nerven von anderen sägt erhöht den traffic im Forum. Das haben die COADS auch begriffen. Ich werde weiter nerven ;-) auch um Steve und plinc jung zu halten.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
gauss
21-mai-04
@xiaojo
"Im Prinzip bezahlt jeder Arbeitnehmer eben einen anderen Erwachsenen mit. Das kann nicht funktionieren, wenn man noch Kinder hat oder haben will."
Du siehst doch, dass es geht! Es ist in Deutschland Gott sei Dank normal, dass Rentner, Arbeitslose und auch die Leute, die mit unserer Gesellschaft nicht zurecht kommen, halbwegs vernuenftig leben koennen.

33% Rentner sind fuer mich keine Bedrohung sondern geben Anlass zur Zufriedenheit. Oder waeren dir so um die 0% Rentner lieber? Dann musst du nach Malawi gehen: Lebenserwartung 38 Jahre! Garantiert rentnerfrei.

Sorry, fuer meinen Sarkasmus, aber es gefaellt mir nicht, dass du solche Menschen mehr oder weniger als Bedrohung fuer die Allgemeinheit darstellst. Wenn du ueber unternehmerfeindliche Politik, schlechte Arbeitsmarktpolitik, etc. diskutieren willst, dann mache ich auch gerne mit. Warum du aber solche Diskussionen immer an Rentnern, Sozialhilfeempfaengern und Arbeitslosen aufhaengen musst ist mir schleierhaft.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
21-mai-04
@gauss "Du siehst doch, dass es geht! Es ist in Deutschland Gott sei Dank normal, dass Rentner, Arbeitslose und auch die Leute, die mit unserer Gesellschaft nicht zurecht kommen, halbwegs vernuenftig leben koennen. "

Es läuft auf Pump! Im Prinzip geht es so eben nicht. Ich freue mich auch das wir laenger leben können, aber ich halte die Ansprüche der Renter für überdimensoniert.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
gauss
22-mai-04
@xiajo
Auf Pump laufen auch Subventionen an Landwirtschaft und Industrie, Militaerausgaben, die Sonderkosten fuer unser dezentrales System (Laenderregierungen, Laenderpolizei, Bildungshoheit der Laender, etc.).
Zum Thema Sozialversicherungen:
Lass uns doch erst mal alle schoen in eine Grundversorgung einzahlen - mit alle meine ich auch die Angehoerigen der Kammerversicherungen, Beamte, Unternehmer, etc.- und dann sehen wir ja mal ob genug Geld da ist.
Warum koennen sich ausgerechnet die Leistungsfaehigsten aus der Solidargemeinschaft abmelden und in geschlossenen Zirkeln weit vorteilhafter versichern? Wenn sie mehr Leistungen haben wollen koennen sie sich ja zusatzversichern.
Natuerlich kann man auch ueber die Hoehe der Renten nachdenken und evtl. das Rentenalter raufsetzen - wenn erst mal ein Teil unserer Arbeitslosen wieder Arbeit gefunden haben.
Ich denke, dass das Problem von allen Seiten angegangen werden muss.
Warum willst du denn nur die Renten kuerzen und einen Niedriglohnbereich schaffen? Warum sollen nicht auch unsere Gutverdiener etwas weniger verdienen und so Deutschland in globalen Zeiten wettbewerbsfaehiger machen?
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
Gutverdiener
22-mai-04
@gauss
>Warum sollen nicht auch unsere Gutverdiener etwas weniger verdienen

Weil Gutverdiener das bekommen was sie Wert sind und Billigarbeiter das bekommt was die Arbeit Wert ist.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
22-mai-04
@Gaus der Spitzen steuersatz der Gutverdiener ist im Internationalen Durchschnitt relativ hoch. Meiner Meinung nach sollten in der Steuerlichen Bemessungsfrundlage beruecksichtigt werden wie viele Arbeitsplaetze so ein Gutverdiener in D. geschaffen hat usw.

Wie will z.B. Blatter, Müller milch ihr unternehmen vererben, ohne es Liquiditaetstechnisch an die Wand zu fahren?

Die Kompetenz Steuern zu erheben sollte bei solchen Hochverdienern eben bei den Kommunen liegen. Wie in der Schweiz dann wären wir international wettbewerbsfaehig. Setzt du die SpitzenSteuerSaetze noch hoeher dann wird D. immer noch unattraktiver für Reiche und somit werden investitionen zurueckgezogen was wiederrum Arbeitsplaetze vernichtet. Das Aussensteuergesetz reicht nicht aus um gegen den Wegzug richtig vorzugehen. Nein, meine Idee waere es die Steuerpflicht an den Pass zu knuepfen wie es die Amerikaner machen und nicht über den Wohnsitz zu regeln. Über DBAs könnte man dann noch entsprechende Regelungen finden. Das Schlupfloch Schweiz muesste auch gestopft werden.. war man ja jetzt schon ein bisschen dran.


Zu den Sozialversicherungen. Jeder sollte sich selbst privat versichern. Es muss eine gesetzliche mindest versicherung für alle geben, die aber nur das nötigste abdeckt (sollen Ärzte entscheiden) Ich habe da im threat Gesundheitssystem schon hingewiesen. Das Prinzip der Zusatzversicherung unterstuetze ich. Momentan gibts ja die Diskussion einer Bürgerversicherung, die auf das wohl hinauslaufen wird.

Die Subventionen muessen auch runter, aber im Prinzip verstecken sich hinter ihnen, ein paar hunderttausend Arbeitslose und Renter. Schaffst du die Subventionen ab steigen die Zahl der Arbeitslosen was wiederrum die Sozialabgaben erhöht. Im Prinzip werden da nur Kosten verlagert nicht wirklich minimiert.

Mein Vorschlag wäre es die Subventionen abzubauen und auf der Ausgabenseite der Sozialversicherungen etwas zu kürzen. Deshalb gilt mein Hauptaugenmerk der Sozialabgaben.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
gauss
22-mai-04
@xiaojo
Wir sind eigentlich weitestgehend einer Meinung. Klar wird durch das streichen der Subventionen erst mal das Arbeitslosenproblem eher erst mal vergroessert. Aber durch die damit verbundene moegliche Senkung der Steuer- und Sozialabgaben wird D vielleicht wettbewerbsfaehiger und dadurch werden vielleicht mittelfristig Arbeitsplaetze geschaffen.

@gutverdiener
Dann hoffe ich mal, dass du zu 100% leistungsabhaengig bezahlt wirst und dass du wirklich das wert bist, was du bekommst.
Meiner Erfahrung nach sind viele ihr Geld nicht wert, denken an ihre eigene Karriere anstatt an das Firmeninteresse, schwimmen daher mit dem Strom, wollen nirgends anecken und sehen die Hauptaufgabe ihrer jetzigen Position in der Beschleunigung des Weges nach oben. Notwendige Entscheidungen werden nicht getroffen. Fehlentscheidungen werden wider besseren Wissens getroffen, weil sie gerade opportun sind.
Wie gesagt, ich hoffe du bist dein Geld wert - aber viele sind es nicht.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
22-mai-04
@Gutverdiener:

Bloeder und noch dazu absurder Spruch - kann mir nicht vorstellen, dass Du das Ernst meinst.

Wessen Arbeit sollte denn mehrere Millionen individuellen, nicht gesellschaftlich arbeitenden Besitzes wert sein? Es ist eine Bodenlosigkeit Niedrigverdienenden zu sagen: Ihr habt es nicht besser verdient! Die, die noch etwas weiter unten in der Verteilungsliste verhungern - haben die das verdient? Ich weiss, dass das nicht bei uns das Problem ist, aber die "alles verdient"-Denke führt genau zu dieser Schlussfolgerung.

Ich bin absolut fuer Leistungsanreize und ich bin dafuer, tatsaechlichen "Sozialbzockern" in den Hintern zu treten - aber ich bin insbesonder auch dafuer, dass Besserverdienende gesellschaftliche Verantwortung uebernehmen.

Was man kriegt, hat man auch verdient? Das bedeutet auch, dass es in der entsprechenden Lage bei entsprechendem Grips auch legitim ist Sozialhilfe "abzocken", Steuren zu hinterziehen und kleine Gefaelligkeiten anzunehmen: Wenn ich es doch kriege, hab ich das auch verdient! So aendert sich nichts in Deutschland, bis der Laden zusammenkracht - verdienter Maßen.

Nee selbst wenn man einen richtig guten Job macht, hat man daneben sauviel Glueck gehabt, den machen zu duerfen und profitiert jeden Tag von den Arbeits- und Dienstleistungen der anderen. Es geht mir hier nicht um Zwangsumverteilung - das hat nie richtig funktioniert. Aber ein wenig Verantwortungsbewusstsein und ein wenig Bewusstheit ueber die eigenen Previlegien und das eigene Glueck sind fuer mich das Minimum.

Ich habe frueher in der Reha gearbeitet und Leute erlebt, die genauso dachten: alles verdient - da schlaegt man hart auf, wenn man plotzlich nur noch halbtags Standardjobs machen kann.

Gut der mit den schweren Schaedelverletzungen, der nahm das natuerlich nicht mehr so wahr, der war eigentlich immer recht froehlich...

Sehr hart! Wie gesagt, kann nicht glauben, dass Du das Ernst meinst.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
22-mai-04
@ Frieder

habe gutverdiener nicht ernst genommen..


@Gutverdiener

die höhe des Gehalts bestimmt der Markt durch Nachfrage und Angebot.
Das kannst du nicht beeinflussen. Das ist aus deiner Sicht einfach an Glueck gebunden ob du im Studium z.B. schon auf das richtige Pferd setzt.

Durch fleiss laesst sich vieles erreichen, aber nicht alles. Und Glück ist das A & O um gut Geld zu verdienen. Beziehungen sind auch noch wichtig.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
22-mai-04
@Frieder Jede Arbeit ist im Prinzip gleichviel wert, ob auf dem Erdbeerfeld oder im Sessel. Der Markt bestimmt eben wer mehr Geld erhaelt oder weniger. An dieser SChraube kann man in Form von Steuern usw. drehen, aber eine Umverteilung muss richtig gemacht sein so das alle davon profitieren. DEr REiche durch die bessere Sicherheit und weniger Kriminialität und die höhere Lebensqualität und der gering Verdiener durch einen etwas höheren Lohn. Das muss aber gut ausbalanciert und umsetzbar sein und nicht so wie es momentan gemacht wird.
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
Loban
23-mai-04
an die Herren Politiker!

Alles Klasse was Ihr hier so von euch gebt,wann fangt Ihr den mit der Umsetzung eurer gloreichen Ideen an?
Labertaschen gibt es doch schon genug und ich sehe hier auch eine menge
davon.Analysen erstellen ist eher einfacher als Änderrungen zu bewirken !
Wann kommt den Von Deutschland ein Sanierungskonzept zum Schuldenabbau,ich sehe nix,nur Steuererhöhungen.
Mal sehen wie lange sich das der deutsche Michel noch gefallen läßt?
Aber die Schafsherde ist noch sehr geduldig und lässt sich noch gut dirigieren.

das schwarze Schaf Alfi !
 
 
aw: Nervensäge Xiaojo   guter beitrag schlechter beitrag
genau!
24-mai-04
@loban

genau! meckern, dass leute, die nur analysen erstellen, ohne eine änderung zu bewirken. meckern, dass es hier so viele labertaschen gibt.

aber: deine frage, wann von deutschland ein sanierungskonzept zum schuldenabbau kommt, und die feststellung darauf, dass es nur steuererhöhungen gibt, ist auch nicht besser als die aussage davor! für mich eher eine widersprüchliche aussage... erst den mahner spielen, dann selbst meckern... tztztz
freundlich ausgedrückt nenne ich es "feststellen", aber im grunde ist es "jammern", wie ich es hier täglich querbeet hören muss
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7

(thread closed)

zurück übersicht