HONGKONG

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
26-mai-04
Im Zuge so einiger Threads in den vergangenen Wochen bekommt man meiner Meinung nach ein Ahnung, was der entscheidende Hemmschuh fuer Wachstum in Deutschland sein koennte:

Zu viele von uns investieren Tage und Stunden, geben mit großem Elan 100 Euro aus, wenn sie damit nur verhindern koennen, dass jemand anderes 10 Euro evtl. "ungerechtfertigt" bekommt.

Deutsches Wirtschaften konzentriert sich immer mehr darauf "nicht zu verlieren". Echtes Wachstum entsteht aber nun aus Wertschoepfung, aus einem "mehr" und das meint meiner Meinung nach insbesondere ein geteiltes mehr, da muss man loslassen koennen.

Man kann klar sein und muss auch nicht forlaufend Löhne erhoehen, wenn man den Menschen um sich herum nur das ehrliche und klare Gefuehl vermitteln kann: Gemeinsam geht es uns besser. Was ich nicht brauch und Dir hilft: Nimm!

Es gibt ziemlich "harte", autoritaere Manager (und da bin ich ja erstmal als Personalentwickler kein Fan von... ;-)), denen ich aber einfach lassen muss, dass sie genau dieses koennen: Die wissen ganz genau, wann man auch abgeben muss.

Aber es gibt leider offensichlich daneben immer mehr, die sich ein "gemeinsam" nichtmals mehr gescheit vorstellen koennen oder wollen, nur noch sehen, was sie verlieren koennten. Und wer sich nur noch hinten rein stellt, der schiesst vorne leider keine Tore mehr. Genau da STEHEN wir aktuell.

So - ähem. Feuer frei - das musste nur irgendwie raus.

Gehe dann jetzt vielleicht besser ein Bier trinken, bevor mir noch sowas einfaellt ...
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
siebter zwerg
26-mai-04
servus,

ich stimme dir jetzt mal so zu.
durch deutschland muss ein ruck gehen, wie ein berühmter bayer mal gesagt hat.
besitzstandsdenken wird notwendigerweise verschwinden, da wir unseren lebensstandard mittelfristig nicht mehr halten können. dann gibts ein großes geschrei, radikale randparteien gewinnen an stärke, die wohlstandschere öffnet sich noch weiter. soziale unruhen....
juhuu. da freut sich doch der junge mensch von heute
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
26-mai-04
@Frieder

vollkommen einer Meinung. Ich moechte ein paar Pkte hinzufuegen:

1. es gibt in D. eine Neidkultur. Man kann praktisch nicht erfolgreich sein ohne die Haemme der anderen "nicht so erfolgreichen" abzubekommen.
Sicherlich ein Grund warum sich jeder duckt und nicht aufsteht und etwas unternimmt z.B. ein unternehmen gruendet.

2. Dann gibt es noch dieses Positionsdenken von vielen Seiten und sicherlich die Gieskannen mentalitaet so nach dem Motto "das Steht mir zu!" "bleib fern von mir das ist meins!!!"

3. Die Anspruchshaltung vieler

4. Die Problematik das 41% der wahlberechtigten vom Staat lebenden Bundesbuerger es in der Demokratie es nicht zu lassen den Haushalt zu sanieren. Die Leistungstraeger keine Zeit fuer Lobbyarbeit mehr haben weil sie die 41% mit finanzieren muessen.
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
26-mai-04
so auf Pkt 4. wird jetzt hoechstwahrscheinlich geschossen werden. Darauf freue ich mich schon vorab. Ich will damit nicht die Demokratie in frage stellen ;) wie von kleiner Prinz und Co. sicherlich gleich behauptet, sondern vielmehr die Problematik der Politik herausstellen wie schwierig es ist Reformen unter den jetzigen Umstaenden zu machen.
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
26-mai-04
@siebter Zwerg den Lebensstandard von heute werden wir uns weiterhin leisten koennen wenn es sinnvolle Reformen gibt. Dann bleibt auch deiner und meiner Generation noch ein funktionierendes Gesundheitssystem.
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
nochmal bitte
27-mai-04
also diese sozialistische "gemeinsam-Einstellung" wie von Frieder Dämmer gefordert funktionierte doch schon in der DDR nicht. Ist es das, was du auf deinen Trips zur Ebert-Stiftung so gelernt hast? Unglaublich, wofür unser aller Steuern rausgeschmissen werden. Dachte, der Glauben an das Kollektiv wäre endgültig tot. Ist er ja auch, zumindest in China...
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
godfather
27-mai-04
Hallo Frieder,

ich habe das Forum in letzter Zeit nicht so stark verfolgt, weiß daher auch nicht worauf du die Erkenntnisse für Deutschlands Schwäche basierst. Nichts desto trotz, gebe ich deinen Punkten recht, die sind aber in meinen Augen nicht der Grund für die aktuelle wirtschaftliche Lage.

Die letzten Ergebnisse von den Wirtschaftsforschungsinstituten belgen durch die Bank weg, dass Deutschlands momentan wohl einziges Standbein, der Export, gut funktioniert und gute Wachstumsraten hat. Was hemmt Deutschland also? Der private Konsum!

Der private Konsum will als Konjunkturmotor einfach nicht anspringen, was dazu führt, dass das Wachstum bei 1% rumdümpelt.
Es sei daran erinnert, dass in Deutschland im Schnitt das Wachstum bei 2% liegen muss, um Arbeitsplatzabau durch Produktivitätszugewinn zu vermeiden. Damit sind wir also bei einer Kerngröße die das der Volkswirtschaft zur Verfügung stehende Einkommen minimiert.

Eine viel wichtigere Kerngröße ist jedoch das Verbrauchervertrauen. Deutsche sind ja schon für sich viel sparsamer, ängstlicher und zögerlicher als die Konsumenten in anderen Volkswirtschaften. Weil das Vertrauen in die eigene Zukunft momentan zu gering ist, wird gespart. Damit geht der Volkswirtschaft das lebensnotwendige Einkommen verloren und ein Wirtschaftwachstum fällt weiterhin aus.

Was ist der Grund für das fehlende Verbrauchervertrauen?
In erster Linie sind es die politischen Diskussionen über den notwendigen Umbau des Sozialnetzes. Diese werden überwiegend als wilkürlicher Abbau verstanden und nicht als notwendiger Schnitt.

Rente, Steuern, Arbeitsschutzgesetze, Überschuldung. Dies sind die Schlagworte. Erst wenn der Verbraucher wieder das Vertrauen in die eigene Sicherheit gewonnen hat, wird er mehr Geld ausgeben und damit wieder was zum eigenen Glück beitragen.

So, Feierabend, genug geschwafelt.

Zaijian
God
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
29-mai-04
ich geb auch kein Geld mehr aus. Wer weiss wie hoch später die Steuern werden. Muss vorsorgen damit ich mir noch Kinder leisten kann. Habe sonst keine Chance meinen Kindern was zu bieten. Deshalb spare ich jetzt schon. Mein Vertrauen wurde durch die Politiker zerstört.

da möchte ich nur Stolpe erwähnen der hat so viel mist gebaut!!!!!

1 Maut desaster
2 Chipfabrik (die nicht gebaut wurde)
3 Cargolifter
4 Will autobahnen für privatverkehr privatisieren
5 Lausitzring
6 Der FLugplatz im Osten

Wie kann man einen solchen Politiker der in allen 6 Punkten so gnadenlos versagt hat noch weiter in der Politik belassen? Meiner Meinung gehört er in die Klapse und nicht ins Parlament.
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
30-mai-04
Hi XJ,

was Stolpe angeht, gebe ich dir grundsaetzlich Recht. In der ZEIT gab es vor einiger Zeit einen interessanten Artikel ueber ihn. Quintessenz war, dass er sich dadurch an der Macht gehalten hat, dass seine Untergebenen immer wieder Zuckerbrot bekommen haben und er deswegen da seinen Rueckhalt hatte. Ansonsten er aber kein guter Politiker ist, zumindest wenn man die romantisch verklaerte Vision eines guten Politiker hat.

Aber dennoch. Es ist nicht immer nur eine Person alleine! Nicht der Stolpe alleine hat das alles vermasselt. Abgesehen davon ist es doch etwas peinlich, wenn du einen Politiker fuer die Fehler von Unternehmen verantwortlich machst.

Also, der Reihe nach

1. Hat er nicht zu verantworten! Zum einen baut er das System nicht, zum anderen hat er die Einleitung des Programms nicht zu verantworten. Er wurde ja erst nachtraeglich Minister. Das einzige was ihm vorzuwerfen ist, ist dass er nicht haerter oder frueher durchgegriffen hat. Wobei das zu sagen auch sehr einfach ist. Wir reden ja nicht davon, dass ein Schrank nicht geliefert werden kann und du dann von Kaufvertrag so einfach zuruecktreten kannst. Das sind andere Dimensionen die auch andere Verhaltensweise beduerfen.

2. Bei der Chipfabrik war es auch nicht sein alleiniges Verschulden.

3. Schon oben angesprochen. Er ist nicht dafuer verantwortlich, dass die Firma insolvent geworden ist. Da sind allensfalls Verfehlungen im Management verantwortlich zu machen. Oder hast du Informationen darueber, dass es sich beim Cargolifter um ein staatliches Projekt handelt?

4. "Autobahnen fuer privatverkehr privatisieren" Sorry, nimm es mir nicht uebel, aber das ist ein koestlicher Satz. Bedeutet dies, dass Staatsautos und Berufsverkehr auf Autobahnen ausweichen muessen, die noch in staatlicher Hand sind? Ist nicht boese gemeint, den Satz fand ich nur gut, habe einen schraegen Humor was das angeht. Aber nun zum Thema.
Wo ist fuer dich Wirtschafsliberalist das Problem der Privatisierung?
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
30-mai-04
Das muss doch dein erklaertes Ziel sein, wenn du an anderer Stelle schon die Einfuehrung von nur einem Steuersatz forderst. Das ist doch wohl um einiges wahnwitziger, oder? Privatisierung der Autobahn ist eh ein weiterer Schritt zum schlanken, von dir geforderten, Staat.

5. Das ist ein Punkt. Den Bau davon konnte ich schon nicht verstehen, bevor es den ersten Spaatenstich gab.

6. Der Flughafen im Osten?????? Welcher Flughafen im Osten? Gut, es gibt Leute die sicherlich der Meinung sind, dass man aus dem Osten einen grossen Parkplatz machen sollte, da kann man dann ja auch eine Landebahn bauen. Aber einen Flughafen als Argument anfuehren, der noch nicht mal benannt, geschweige denn einen bestimmten Artikel hat, ist mal wieder ein schwacher Punkt. Was soll das in einer Diskussion belegen?

Zaijian
God
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
30-mai-04
Dabei hätte er wissen müssen, daß es mit der Maut nicht klappen konnte. Er wußte doch, wie solche Krisen fast unmerklich entstehen und deshalb sofort aller Aufmerksamkeit bedürfen, um sie zu beherrschen. So war es schon in Brandenburg gewesen, als es Anfang der neunziger Jahre etwa um das Überleben des Stahlwerkes in Eisenhüttenstadt ging. Damals war die Landesregierung erfolgreich. Bei anderen Projekten war sie es nicht. Die Autorennstrecke Lausitzring, die vielleicht noch eine Chance hat - ohne staatliche Hilfe. Der Flughafen in Berlin-Schönefeld, der vielleicht noch entsteht, aber bestimmt nicht mehr als Großflughafen. Die mit internationalem Kapital geplante Chipfabrik in Frankfurt (Oder), die allenfalls stark verkleinert noch gebaut werden könnte. Bei der Maut gab es von Stolpe erst deutliche Worte der Kritik, als Deutschland schon international blamiert war. Als das Finanzministerium vom Haben wieder einmal etwas abziehen mußte, weil geplante Einnahmen auf unbestimmte Zeit nicht eingenommen werden.

http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~E9591397F98024BB386CC3E12CECC9F4E~ATpl~Ecommon~Scontent.html
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
30-mai-04
Hier noch was von seinen Stasi aktivitäten!

http://www.stasiopfer.de/stolpe.html


Die Arbeitslosigkeit blieb bis zum Ende seiner Amtszeit hoch - 19,9 Prozent Ende März 2002 -, und die mit reichlich Steuergeldern geförderten Projekte, die die Wirtschaft im Land beleben sollten, gerieten zum millionenschweren Desaster: So die Pleiten der Rennstrecke Lausitzring, der Chip-Fabrik in Frankfurt/Oder, des Luftschiffbauers Cargo-Lifter oder das Scheitern des Großflughafens Berlin-Brandenburg. Dazu kamen Politikeraffären.
http://www.abendblatt.de/daten/2004/02/18/263656.html
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
30-mai-04
Zu Pkt. 3 Cargolifter wurde subvetioniert. Der Staat haette sicher stellen muessen das es ein Erfolg wird!

zu Pkt 4 Autobahnen zu privatisieren und von PKWs geld zu verlangen bei speziellen Strassenbau technischen sehr schwierigen Unterfangen war der letzte Satz den ich von ihm gehört habe. Ich habe nichts gegen Privatisierung, aber bitte nicht durch stolpe. Er nimmt mir jegliches Vertrauen weg!!!

zu Pkt. 6 Flughafen im Osten.. Tja Aufklaerung koennte dieser Link hier bringen: http://www.abendblatt.de/daten/2004/02/18/263656.html

Stolpe ist der peinlichste Politiker Deutschlands. In China haette so eine Lusche keine Chance. Frage mich wirklich wer demokratischer ist D. mit Stolpe oder CH mit dem ehemaligen mayor von Peking... (er wurde wenigstens gefeuert!!!)
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
30-mai-04
Zum Thema Flughafen: http://www.welt.de/data/2003/02/08/40086.html

Ein Politiker mit so viel Misserfolg kann doch nicht einfach nur Pech haben?
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
30-mai-04
http://www.netzeitung.de/servlets/page?section=5&item=240635

Platzeck gratuliert Manfred Stolpe
Presseinformation vom 22.10.2002
Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat dem neuen Bundesminister für Bauen, Verkehr und Aufbau Ost, Manfred Stolpe, in einem Glückwunschschreiben herzlich zur Übernahme dieses wichtigen Amtes gratuliert. In dem Schreiben heißt es:

„Für die Menschen insbesondere im Osten ist es ein wichtiges Signal, dass mit Ihnen eine Persönlichkeit dieses verantwortungsvolle Amt übernimmt, die mit den Problemen der neuen Länder durch die langjährige Arbeit als Ministerpräsident bestens vertraut ist. Ihre Berufung als Minister für Bauen, Verkehr und Aufbau Ost zeigt, dass die Politik des Aufbaus Ost und der unbestrittene Nachholbedarf der neuen Länder bei der Infrastrukturentwicklung in die richtigen Hände gelegt wird.
Als Ministerpräsident Brandenburgs wünsche ich mir natürlich vor allem einen kräftigen Schub für unser wichtigstes Infrastrukturprojekt, den Flughafen Berlin-Brandenburg International. Die notwendigen Maßnahmen für den Stadtumbau und die geplanten Straßen- und Schienenprojekte, die für die Verkehrsentwicklung unverzichtbar sind, werden Ihren vollen Einsatz erfordern. Dafür wünsche ich Ihnen Glück und Erfolg.“
http://www.brandenburg.de/sixcms/detail.php?template=stk_site_detail&id=51207&_siteid=15


"Nach der NRW-Absage fordere die IHK nun eine deutliche Erhöhung der Zuschussmittel für München. Als widersinnig bezeichnet Rothkopf Überlegungen, die für den Bau der Magnetschwebebahn bereit gestellten Bundesmittel in den S-Bahnausbau zu stecken. "Das hätte mit der angestrebten Förderung neuer Technologien überhaupt nichts mehr zu tun. Hier steht jetzt Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe im Wort, der sich bei der Einweihung des neuen Münchner Flughafen-Terminals klar für den Transrapid ausgesprochen hat", betont der Verkehrsexperte."

Selbst beim Transrapid mischt sich Stolpe kraeftig ein. http://www.ihk-muenchen.de
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
30-mai-04
Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe will beim Straßenbau Aufträge für Teilstrecken wie Brücken oder Tunnel verstärkt an Privatunternehmen vergeben. Solche Teilstrecken könnten damit mautpflichtig werden - sehr zum Missfallen des ADAC.

http://www.sueddeutschezeitung.de/deutschland/artikel/909/31878/
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
Loban
30-mai-04
Xiaojo!

Das Sanierungskonzept für die deutsche Rentenkasse liegt vor !
Privatisierung des gesamten Autobahnnetzes.Autobahngebühren für alle,
vorallem für die Ausländischen Nutznieser unserer Autobahnen.
Stolpe,weiter so,alles zu barer Münze machen,ok .
Aber nicht vergessen ein paar Prozente von der Maut als Rücklage für unser Soziales System sicherzustellen.
Ein Lichtblick am dunklen Horitzont der deutschen Autobahnen.
Die gesamte EU wird Glücklich sein endlich mal was für die Benutzung des
deutschen Straßennetzes auf den Tisch zu legen.

BMW Alfi !
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
31-mai-04
Moin XJ,

ist ja alles schön und gut was du schreibst. Ich frage mich gerade nur, warum ich überhaupt Mumm brauche darauf zu antworten. Wenn YP diese Frage stellt, dann ist das so eine Sache, aber bei dem was du geschrieben hast, handelt es sich nur um eine normale Internetrecherche. Ich sehe da nur geringen Bedarf an Mumm, allenfalls, aufgrund meiner italienischen Herkunft, könnte ich jetzt ein Glas Prosecco brauchen. Mumm finde ich nicht so toll.

Ich erspare mich jetzt auch einen ausführlichen Kommentar zu dem was du geschrieben hast. Vieles stimmt und ich bestreite es nicht, noch habe ich es bestritten. Das du Stolpe nicht kompetent findest kann ich gut verstehen. Ich habe mich aber mit ihm nicht ausführlich beschäftigt, um eine Meinung dazu abzugeben, die nicht ein reines wiederholen von dem ist, was ich nur gelesen habe.

Es gab aber einen wirklich interessanten Punkt in einem deiner Postings:

"Stolpe ist der peinlichste Politiker Deutschlands. In China haette so eine Lusche keine Chance. Frage mich wirklich wer demokratischer ist D. mit Stolpe oder CH mit dem ehemaligen mayor von Peking... (er wurde wenigstens gefeuert!!!)"

Der peinlichste, ich weiß nicht, aber gehört sicherlich in der Oberliga dazu. Aber das so einer in China keine Chance hat, wage ich stark zu bezweifeln. Wie ich in meinen Posting schon geschrieben habe, er hat sich seine Macht dadurch gesichert, dass er andere für sich gewinnen konnte: hier mal ein Projekt zustimmen, da mal was drehen. Das ist dann auch der Grund, wieso seine Leistungsbilanz so schlecht ist, er aber dennoch immer oben schwam.

Von dem was ich über die politischen Strukturen und Kulturen in China weiß, hört sich das mit Stolpe sogar sehr chinesisch, italienisch, was auch immer an.

Das ein Bürgermeister aus seinem Amt geworfen wird, hat hier in China doch stark den Beigeschmack eines Bauernopfers. Nicht umsonst klagen so viele über korrupte Beamte. Wäre es hier also so wie du sagst, dann müsste wohl mehr als
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
31-mai-04
ein Bürgermeister gehen.

Und lass mich zu guter letzt noch zu deinem leichtsinnigen Umgang mit Fremdwörter kommen. Du fragst dich also wer demokratischer ist. Bist du dir auch hier nicht über die Bedeutung des Wortes im klaren? Die Frage ist doch ganz einfach zu beantworten. Deutschland ist demokratisch, die Volksrepublik China ist es nicht. Wieso? In Deutschland werden die Volksvertreter direkt und indirekt gewählt, in China passiert das nicht. Beantwortet dies deine Frage? ;-)

Auch wenn ich mal wieder etwas hier gefrotzelt habe, interessiert mich doch deine Meinung zu meiner Antithese.

Also hab Mumm und hau in die Tasten.

Zaijian
God
 
 
aw: Deutsche Wertschoepfung   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
01-jun-04
@nochmal bitte
"also diese sozialistische "gemeinsam-Einstellung" wie von Frieder Dämmer gefordert funktionierte doch schon in der DDR nicht. Ist es das, was du auf deinen Trips zur Ebert-Stiftung so gelernt hast? Unglaublich, wofür unser aller Steuern rausgeschmissen werden. Dachte, der Glauben an das Kollektiv wäre endgültig tot. Ist er ja auch, zumindest in China..."

Da steht nichts von Kollektiv und auch nichts von Sozialismus. Das sind Deine Phantasien.

Zur FES: Bin vom Ansatz her Sozialdemokrat, waere aber auch ohne dieses dort zu finden, lernen kann man ueberall - auch das haben zu viele vergessen. Ganz im Sinne meines Eingangspostings bedeutet der politische Ansatz fuer mich eine Meinung zu vertreten, und nicht eine andere zu vernichten. Ich bin mir sehr bewusst, dass die meisten auch der Manager hier, die mich beindrucken, politisch anders denken als ich. Davon lebt Demokratie. Ich diskutiere gerne und wer mich kennt, zuweilen auch mit deutlichem Nachdruck, aber ich versuche nie zu vergessen, dass der andere mit einer Wahrscheinlichkeit von ziemlich genau 50% auch recht haben koennte.

Was bitte ist gegen den Gedanken von "Gemeinsamkeit" einzuwenden? wenn es den nur im Sozialismus gäbe, dann waere ich aber sofort ueberzeugter Sozialist - aber es gibt den auch im Christentum, in diversen Spielformen der Philosophie etc.. Du solltest solche Besitzstände allgemeiner Ethik nicht so leichtfertig nur uns "Roten" zuschreiben - auch wenn uns das ehrt :-). Was waere den Dein Gegenkonzept?

Zu den Steuern:
der Spruch mit dem rausschmeissen wird jetzt wirklich alt, hoffe noch immer auf Vorschlaege, wofuer Du Steuern besser investieren wuerdest.

Zu Stolpe: Mag ihn, fand ihn eine integere Erscheinung - aber er haette unter den gegebenen Umstaenden zuruecktreten muessen.
Problem: Wer ware besser gewesen...

Zu der IM-Frage: Kann ich in keiner Form angemessen beurteilen.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht