HONGKONG
Wong
er
Demokratie
Gefängnis
Joshua
Regierung
Aktivist
Kampf
Haft
Jahr
Aktivisten
Protest
Bruce
Video
Stadt
Hongkong
Pressespiegel
Durchblick
WWWeihnachten '20
TobiasBS191
rehauer187
harry53187
Basti521186
 
Powertwin180
 
Thooor179
naedim176
JOMDA88176
Ahsoka173
DonVito171
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
22°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Strom wird teuerer positive bewertungen:  0 (0%) 
negative bewertungen: 1 (100%)   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
13-apr-11
@chunni wenn du mir recht gibst, nehme ich mal an, das du meine Leseschwäche erkannt hast und mich noch mit ner Denkschwäche belastest,
harter Tobak :)
befreie mich doch mal von meinen Irrglauben
 
 
aw: Strom wird teuerer positive bewertungen:  1 (50%) 
negative bewertungen: 1 (50%)positive bewertungen:  1 (50%) 
negative bewertungen: 1 (50%)   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
13-apr-11
Zitat chaosbefreie mich doch mal von meinen Irrglauben
Nöö.
Denk doch was Du willst. :P
 
 
aw: Strom wird teuerer positive bewertungen:  1 (50%) 
negative bewertungen: 1 (50%)positive bewertungen:  1 (50%) 
negative bewertungen: 1 (50%)   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
13-apr-11
@chunni
hier will einer stänkern, den roten haste nicht von mir, echt nicht hab dir nen grünen gegeben, nur zum Ausgleich nicht wegen deiner Meinung :)
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
13-apr-11
Zitat chaoshab dir nen grünen gegeben
Du schielst doch, da sind zwei grüne Balken. Jetzt weiß ich auch, wo Deine Leseschwäche herkommt.
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
13-apr-11
Konflike, Streit und Ärger ? Cherchez la femme !
... geh der Chunni nicht auf den Leim, daran sind schon Leute mit BSE kleben geblieben ...!!!

Gerade diese Nick´s mit diesen "i" Verniedlichungen am Ende, Mutti, Omi, Chunni ... dont fall for them !!! Beware !!!
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
13-apr-11
für alle die noch wegen Strom diskutieren, wollen mache ich mal C/P

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2011/03/Supergrid
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
13-apr-11
Saiber: wir brauchen MEHR Strom für weiteres Wachstum...mehr, MEHR !!!
Dibbuk: wir wurden alle süchtig gemacht
FDemmer: wir müssen uns einschränken und zu den wesentlichen Dingen zurückkehren, Wachstum in UNS und nicht außerhalb anstreben
Franco: Netze, Netze, Netze und weniger DDT.

Bin zwar permanent unter Strom, trotzdem kein Experte, ABER "gefühlt" würde ich heute mal sagen:

Lokalisieren, autarkieren ... wo das nicht geht, einschränken. So wie die Leistung einer Pflegekraft anders bewertet werden muss, so muss auch auch der "geförderten" Botschaft des Konsums künftig eine Gegenbotschaft gesetzt werden, die anders aussieht als die Lächerlichkeit der Amish bspw. Grundlast ja, Spitzen sind das Problem, Millionen von Menschen, die weltweit täglich zum zentral gelegenen Arbeitsplatz pendeln, Stromnetze, Straßen und Lebensmittelversorgung, die für diese Spitzen ausgelegt werden .... Denzentralisierung, Home-Working, Work-Stations anstelle von "double-spacing" (aus Gründen der Überwachung und Kontrolle) ... und plötzlich sieht alles anders aus.

Es geht sowieso nicht anders ... die Frage ist eigtl. nur WANN wir endlich bereit sind es einzusehen.

KPs Links finde ich gut, aber selbst mit der Tastenfolge Strg+ viel zu viel zu Lesen. Interessant ist, dass die Verteilung der Ökodörfer in Deutschland eindeutig zu Gunsten von BW ausfällt, .. sehr eindeutig.
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
13-apr-11
Oeko Doerfer usw. Denkt ihr wirklich dass der Stromverbrauch der Endkonsumenten irgendetwas ausmacht? Wenn mal nicht WM ist oder 1. Weihnachtstag, wo alle auf einmal den elekt. Backofen anmachen, sind dieser Verbrauch Peanuts und kleine Fliegen.

Der wirkliche Verbrauch geht von der Industrie aus und man mag es auch glauben, die denken alles moegliche aus um den Verbrauch zu reduzieren aber trotz all dem, immer noch der Loewenanteil.
Der Endverbraucher spart Strom und reduziert den Verbrauch bis zu 98% wenn er nicht zu Hause ist. Die Industrie ist 24std. im Betrieb.

Ohne Energie oder eine reduzierte Foerderung hat zur Folge dass vieles Still steht. Ich sehe schon die Leute auf die Barrikaden gehen, denn wenns selber einen trifft, dann ist die Hoelle los und dann pfeift man auf die Gruene Welle.
Zitat chaosaber irgendwie scheinst du nur nach Argumenten für die Atomkraft zu suchen.
Wieso suchen? Die liegen auf der Hand. Tatsachen, die man nicht ignorieren kann.
Zitat chaoskann man im Moment auf Atomkraft verzichten? JA
natuerlich kann man. Aber dann muss man auch mit den Folgen leben, die danach mit Sicherheit auftreten. Franco kann, Frieder auch, ich bin mir sicher du kannst es auch. Aber was ist mit der Mehrheit, die gerade zwar auf einem Gruenen Trip sind, aber spaeter ernuechternd feststellen mit was fuer Einschraenkungen bis hin zum Jobverlust sie konfrontiert werden.
Und bitte keine Traeumereien wie kl. Prinz sie vorbringt mit "Weiterentwicklung" etc... als ob die kleinen Mainzelmaenchen sie alsbald vorbeibringen werden.

Klar muessen sie entwickelt werden was sie auch werden, aber wer kann schon sagen ob sie Morgen, naechsten Monat, naechstes Jahr, in 5, 10 Jahren schon da sein werden? Der Ersatz muss aber schon Morgen da sein fuer den Grossnutzer Industrie. Und der wandert woanders hin wenn er nichts zum futtern bekommt.
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz (Gast)
13-apr-11
@Saiber

... Deine Unwissenheit musste wirklich nicht als Traeumereien anderer laecherlichmachen.

Ich rede von Fakten, zu welchen andere ab und an zu sagen pflegen: "Die liegen auf der Hand. Tatsachen, die man nicht ignorieren kann."

... ok, Du schon ... ;--)

Und auch keine Mainzelmaennchen ... das hat man zig tausenden Arbeitsplaetzen zu verdanken, die wg. der Nachfrage nach umweltschonenderer Energieerzeugung entstanden sind.

Und: Warst Du schonmal auf einer Solar-Messe ?!

... jeder der im Kleinen solche Dinge voranbringt und sich Geraetschaften etc. zulegt foerdert Weiterentwicklungen und erweitert die Wirtschaftlichkeit solcher Verbesserungen. D.h. sinkende Opportunitaetskosten @xiaoJo.

Oder lehnste schlicht "Weiterentwicklungen" ab ? Klang die Tage hier bei gewissen philosophischen Exkursen aber ganz anders.

Und "morgen" ist auch nicht 'mal eben schnell eine GROSS-Industrie umgezogen. Mal ab davon ... nicht jedes Land braucht das um hohen Lebensstandard zu bieten.
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
13-apr-11
Zitat SaiberDenkt ihr wirklich dass der Stromverbrauch der Endkonsumenten irgendetwas ausmacht?
Die Grundlast nicht, aber die Spitzen, weil alle "zeitlich" synchronisiert sind. Ich fahr entweder 1 Std. früher ins Büro oder 15 Minuten später und erspare mir 30 Min. Stau. Werkann sich das erlauben ? Warum ?
Sommerzeit, Winterzeit ? Ein Tropfen auf den heißen Stein ...

Nehm die "white collars" aus dem Spiel und Du hast 50% der Spitzen eliminiert.

Bleibt die Industrie, da hast Du Recht. Dezentralisier sie. In Deutschland ist das sowieso schon weit fortgeschrittten. Von mir aus auch "ergänzende" Netze, bin ja kein Radikaler, und wenn sie schon 24 Std. arbeiten (was nicht stimmt), dann verlager den Hauptverbrauch in die Nebenzeiten (Nachtstrom) und der wirtschaftliche Anreiz ist ausreichend. Weniger, ja, anders verteilen ist der erste Schritt - aber mag nicht im Interesse der Lieferanten sein ...

Wogegen ich mich wehre sind allgemeine Statements des "es geht nicht anders" - natürlich geht es anders. Japaner leben heute auch vierlorts ohne Strom - China auch immer wieder. Noch letztes Jahr hatte man in Hangzhou in ungeraden Stockwerken an ungeraden Wochentagen keinen Strom - trotzdem wurde mit Wachstumsrate exportiert -
Zitat SaiberKlar muessen sie entwickelt werden was sie auch werden, aber wer kann schon sagen ob sie Morgen, naechsten Monat, naechstes Jahr, in 5, 10 Jahren schon da sein werden
.

Einfache Antwort: Verknappung (Verteuerung) der Ressourcen, sorgt für immediate Solutions. Besteuerung von "automatisierter" Arbeit bspw.nur ein Beispiel und Du brauchst keine 5 Jahre - China wird uns das vermutlich demonstrieren.

muss es immer erst zum Szenario kommen, bevor man neue Wege denkt ?
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
14-apr-11
Zitat Und: Warst Du schonmal auf einer Solar-Messe ?!
auf mehr die du dir vorstellen kannst. ich sage da aber nur eins und das hat ich glaube entweder xiaojo oder nuts erwaehnt. weisst du ueberhaupt was fuer aufwendungen und energie benoetigt wird um solches herzustellen? und ab wann haben sie erstmal ihre kosten und aufwendungen ohne nennenswerte stoerperioden eingespielt? du hast glueck wenn in 10 jahren diese noch heil ohne schaeden hinweg kommen. woher sollen diese Energien kommen um das zu decken?
wie heisst nochmal die maschine, die unendlich laeuft ohne zusaetzliche eingaben?
soviel zum traeumen.
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
14-apr-11
Zitat Wogegen ich mich wehre sind allgemeine Statements des "es geht nicht anders" - natürlich geht es anders. Japaner leben heute auch vierlorts ohne Strom - China auch immer wieder. Noch letztes Jahr hatte man in Hangzhou in ungeraden Stockwerken an ungeraden Wochentagen keinen Strom - trotzdem wurde mit Wachstumsrate exportiert -
natuerlich geht es auch anders, man muss nur die weitreichende Einschnitte in Betracht ziehen und nicht denken es geht schon so. es geht eben nicht so einfach und da werden wir noch so etliches Schauspiel erleben und dann werden wir hier noch so etliche diskussionen fuehren ueber die ursachen.

nicht nur in hangzhou werden an wochentage in abwechslung der strom fuer einige districte abgeschalten. An dem mittwoch diese fabrik, an diesen donnerstag diese fabrik usw. das hat aber auch andere gruende. wachstum koennte in china noch groeser ausfallen. die sache ist nur ob die regierung so ein wachstum will oder benoetigt.
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
14-apr-11
@Saiber nuts und kleiner P kann ich mich nur anschließen, aber in einen will auch ich dir recht geben, da denken viele nicht über ihren eigenen Gartenzaun hinweg, leider.
Zitat SaiberIch sehe schon die Leute auf die Barrikaden gehen, denn wenns selber einen trifft, dann ist die Hoelle los und dann pfeift man auf die Gruene Welle.
Zitat kleiner Prinz... jeder der im Kleinen solche Dinge voranbringt und sich Geraetschaften etc. zulegt foerdert Weiterentwicklungen und erweitert die Wirtschaftlichkeit solcher Verbesserungen. D.h. sinkende Opportunitaetskosten
diese sinkenden Kosten und die Billigimporte von Solartechnik sind in Deutschland als Grund für die Kürzungen der Subventionen angegeben worden. Wie kurzsichtig das ist und wie Lobbyistisch das ist, ist eigentlich sehr gut zu erkennen.
zumal auch die sehr effektiven Solarkollektoren schon eher aus der Förderung ausgeschlossen wurden.

zu Ökodörfern habe ich inzwischen ein gespaltenes Verhältnis
 
 
aw: Strom wird teuerer positive bewertungen:  2 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
14-apr-11
"wie heisst nochmal die maschine, die unendlich laeuft ohne zusaetzliche eingaben?"

M O T H E R . . . E A R T H

Trots der auf den ersten Blick recht lang erscheinenden Entwiklungszeit kann man dennoch von "Agilen Methoden" und Micro Iterations sprechen.

Simply the best!

Frank
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
14-apr-11
Zitat franco"wie heisst nochmal die maschine, die unendlich laeuft ohne zusaetzliche eingaben?"

M O T H E R . . . E A R T H
das stimmt so nicht, franco.
 
 
aw: Strom wird teuerer positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
14-apr-11
"das stimmt so nicht, franco."

D O C H

Für mich ist die Zeitrechnung der Sonnenexistenz völlig als Null- bzw. Endpunkt ausreichend. "Meine" Unendlichkeit auf diesen Moment auszutarieren ist ausreichend. Bis dahin koennen wir problemlos WARP-Antriebe entwickeln und kontinuierlich am Raum-Zeit-Kontingent rumbiegen.

DU hast ausserdem selbst gesagt wo unser Problem liegt. Industrie. Fremdversorgung.

Diese "endlose" Hinwendung zur Fremdversorgung war vielleicht sogar sinnvoll um dort hinzukommen wo wir heute stehen. Es geht so aber nicht mehr weiter. Nuts spricht von Autarkie. Jeder spürt es auch selbst mehr oder weniger. IT-Zeitalter ist übrigens auch ein wichtiger Schritt in Richtung Entmaterialisierung unserer Gesellschaft.

Warum hat Avatar so einen grossen Erfolg gehabt? Nur die fetzigen Bilder? Oder schwingt da in den Menschen ein Ur-Bedürfnis in Resonanz?

"I can see you."

Wunderschöne Schlüsselszene im Film.

Eben ganz anders als das verschlissene "reif für die Insel" als Manifestation von Gesellschaftsüberdruss.

Aber wie an anderer Stelle bereits esagt. Es ist nur der Mensch der Probleme mit reduziertem Lebenszyklus hat. Allen anderen Spezies ist es egal, wenn durch Radioaktivität der Tod schneller eintritt, solange noch Zeit zum kopulieren bleibt. Wie bei den Lachsen. Ablaichen, verrecken und der eigenen Brut als Futter dienen. Hat fast was konfuzianistisches. :D

Frank
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
14-apr-11
Zitat Bis dahin koennen wir problemlos WARP-Antriebe entwickeln und kontinuierlich am Raum-Zeit-Kontingent rumbiegen.
Was fuer eine Zeitspanne gibts du dem?
Zitat DU hast ausserdem selbst gesagt wo unser Problem liegt. Industrie. Fremdversorgung.
Das sind zum einen die Probleme und nicht so leicht wegzudenken.
Zitat Es geht so aber nicht mehr weiter.
Das wurde schon vor 50-60 Jahren gesagt und es ging weiter. Sogar besser und mit viel weniger umweltlichen Belastungen.
Zitat Warum hat Avatar so einen grossen Erfolg gehabt? Nur die fetzigen Bilder? Oder schwingt da in den Menschen ein Ur-Bedürfnis in Resonanz?
das ist eine/deine persoenliche Einschaetzung. Ich fand den Film grossartig aber nicht wegen seiner nach sehr verbreiteter Meinung oeden Story sondern wegen den "3D Brillen" und den fetzigen Bilder. Deshalb wird auch jetzt jeder 2te Film auch in 3D Imax entwickelt.
Zitat Aber wie an anderer Stelle bereits esagt. Es ist nur der Mensch der Probleme mit reduziertem Lebenszyklus hat.
wie wahr. Und da wir ein befristetes Dasein haben auf der Welt, wollen wir auch grossartiges hinterlassen nach dem Ableben. (Dazu gehoert natuerlich auch eine intakte Welt)
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
chaos (Gast)
14-apr-11
Zitat Saiber Und da wir ein befristetes Dasein haben auf der Welt, wollen wir auch grossartiges hinterlassen nach dem Ableben. (Dazu gehoert natuerlich auch eine intakte Welt)
"Saibers Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube." F.Chaos I , Vers 765 / Faust
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
15-apr-11
"Und da wir ein befristetes Dasein haben auf der Welt, wollen wir auch grossartiges hinterlassen nach dem Ableben."
Und dann fällt rein pissigologisch unglaublich schwer das eigene Lebenswerk als Teufelszeug zu erkennen und lediglich als Negativbeispiel wert behält.

Du kannst es drehen und wenden wie Du willst Saiber.

Der Mensch ist aus einem Individualkonflikt mit den Naturkräften bzw. dem natürlichen System der Vorzeit Zug um Zug in einen Kollektivkonflikt mir der Natur/Welt übergegangen. Im Individualkonflikt hat die Natur die Oberhand behalten und den Menschen bei der Entfaltung Grenzen gesetzt. Der Mensch verehrte die Erde und empfand sich als dessen Teil. Im Kollektivkonflikt hat der Mensch den Besitz der Erde und sieht diese nur noch als Objekt. In diesem Konflikt hat die Natur/Erde die Grätsche gemacht und kann dem Menschen nur indirekt Einhalt gebieten indem sie ihm durch ihr eigenes Verenden die Lebensgrundlage entzieht.

Obwohl einige Naturvölker in meiner Wahrnehmung durchaus ein "glücklicheres Dasein" fristen als viele der Menschen die ich kenne, würde ich mich selbst nicht für so ein Leben entscheiden.

Der menschliche Geist hat eine technologisch industrielle Entwicklung ermöglicht die die Welt nicht nur auf den Kopf stellen kann, sondern dies auch getan hat. Das in jeder Spezies angelegte Bestreben eines endlosen Wachstums ist bei Einbettung in ein Gesamtsystem nicht nur problemlos sondern sogar sinnvoll.

Die Natur hat über Milionen von Jahren die Fähigkeit nachgewiesen ein intelligentes Planetenmanagment sicherzustellen.

Der Mensch kann das nicht. Er weiss alles besser. Reisst intelligente Prozesssysteme brutal auseinander. Meint das Leben selbst sein ein technologischer Prozess, den man selbst besser kann.

Schade und traurig! - weil wir alle technischen Mittel haben, um in Einklang mit diesem wunderschönen Planeten, ein harmonisches Leben zu führen. Und ich persönlcih will nicht mehr als das.

Mother Earth
Love her, don´t own her!
She can take better care of you than you ever will take care of her.

Interessant finde ich persönlich auch die These, dass das ganze Unheil damit begonnen hat, dass der Mann die Führung der Gesellschaft übernommen hat. Das Pfläumchen wurde in den Schrank gesperrt, weil es ist ja mein Besitz. Eines reicht mir aber nicht, also wird der Schrank immer weiter gefüllt, bis sie alle mir gehören. Mein, mein, mein, .... Wo auch immer ein Pfläumchen rumhängt - ab in den Schrank. MEINS. Sperr ich sie nicht in den Schrank wüsste ich ja nicht mehr ob meine Söhne auch wirklich meine sind. Und das geht ja nicht! ;) Am besten sperr ich gleich alles in den Schrank. Die ganze Welt. Mein, mein, mein.

Sogenommen ist die chin. Gesellschaft eine interessante Mischform. Die Männer reagieren ihr Testosteron in KTV´s und Barbershops ab und die Frauen kümmern sich um den faktischen Fortbestand der Spezies. Zumindest in Shanghai folgt auch die wirtschaftlich notwendige Konsequenz und die Frau führt die Kasse.

Frank
 
 
aw: Strom wird teuerer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
16-apr-11
Zitat francoObwohl einige Naturvölker in meiner Wahrnehmung durchaus ein "glücklicheres Dasein" fristen als viele der Menschen die ich kenne, würde ich mich selbst nicht für so ein Leben entscheiden.
Wie wahr, und deshalb drehe und wende nicht nur ich mich.
Zitat francoSchade und traurig! - weil wir alle technischen Mittel haben, um in Einklang mit diesem wunderschönen Planeten, ein harmonisches Leben zu führen. Und ich persönlcih will nicht mehr als das.
Das kommt darauf an wo Harmonie anfaengt und wo sie aufhoert. (hat Harmonie nicht schon da aufgehoert als Metalle benutzt wurden um Werkzeuge herzustellen?)
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8

(thread closed)

zurück übersicht