HONGKONG
Hongkong
Umfrage
Treffen
Hongkong-Pressespiegel 
Amnesty International gibt auf
(25. Oktober) Die Menschenrechtsorganisation schließt ihre Büros in der chinesischen Sonderverwaltungszone. Es sei praktisch unmöglich, frei und ohne Angst vor Vergeltungsmaßnahmen zu arbeiten, teilte Amnesty mit.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Kommentar: Amnesty verlässt Hongkong - kein Wunder
(25. Oktober) Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International verlässt Hongkong. Kein Wunder, meint Steffen Wurzel. Jeder, der sich in Chinas Sonderverwaltungszone politisch engagiert, muss Angst haben vor Repressionen und Gefängnis.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Amnesty International schließt seine Büros
(25. Oktober) Die Menschenrechtsorganisation begründet den Schritt mit dem sogenannten Sicherheitsgesetz, das es verunmögliche frei und ohne Angst zu arbeiten.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Amnesty International schließt seine Büros
(25. Oktober) Amnesty International schließt seine Büros in Hongkong. Die Menschenrechtsorganisation begründete den Schritt mit dem von China erlassenen sogenannten "Sicherheitsgesetz".

Kommentare: 0
Klicks: 0
Amnesty International gibt Büros auf
(25. Oktober) Durch Chinas Sicherheitsgesetz arbeitet Amnesty in Hongkong ständig unter Angst vor Repressalien. Die Menschenrechtler ziehen „schweren Herzens“ die Konsequenz.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Amnesty International schließt seine Büros
(25. Oktober) Im Juli 2020 trat das sogenannte Sicherheitsgesetz in Hongkong in Kraft. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty hat nun Konsequenzen gezogen. Es sei »praktisch unmöglich, frei zu arbeiten«.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Menschenrechtsorganisation : Amnesty International gibt auf
(25. Oktober) Büros von Amnesty International in Hongkong werden bis Ende des Jahres schließen. Das chinesische Sicherheitsgesetz mache es «unmöglich, frei und ohne Angst vor ernsthaften Repressalien der Regierung zu arbeiten», heißt es.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Amnesty International schließt seine Büros
(25. Oktober) Grund für die Schließungen sei Hongkongs umstrittenes Sicherheitsgesetz. Die NGO fürchtet Vergeltungsmaßnahmen der Regierung

Kommentare: 0
Klicks: 0
"Sleeping Bus Tour": Endlich mal ausschlafen
(21. Oktober) Ein Hongkonger Busunternehmen bietet übermüdeten Einwohnern eine fünfstündige Bustour an – damit sie ein Nickerchen machen können

Kommentare: 0
Klicks: 0
Bilder der Woche: Captain Kirk startet mit seiner Crew ins All (diesmal wirklich)
(16. Oktober) Einer der profiliertesten Raumfahrer der Filmgeschichte hebt endlich ab. Außerdem in den Bildern der Woche: Ein Taifun hält Hongkong in Atem und ein Waldbrand in Kalifornien bedroht ein weltberühmtes Anwesen.

Kommentare: 0
Klicks: 2


deutsch.hk © 2021 contact | advertise